Abrisshaus Version 2.0

Im November führte die Ortsfeuerwehr Winninghausen bereits einen Übungsdienst in einem Abrisshaus in Hannover durch, da das Haus noch nicht abgerissen worden ist, nutzten wir die Gelegenheit erneut einen Übungsdienst durchzuführen. 

Dieses mal wurde der Übungsdienst mit der Ortsfeuerwehr Reinsen gemeinsam durchgeführt. An der Hochschule angekommen, lernten sich die Kameraden/innen kennen, in der Zeit führten die Organisatoren und Ausbilder eine kurze Besprechung bzw. Übungseinweisung durch.

Antreten hieß es schon bald und somit Start des Übungsdienstes. Es wurden gemischte Trupps gebildet und schon machten sich 2 Atemschutztrupps auf den Weg ins Gebäude um zwei Übungspuppen zu suchen. Ein Trupp suchte dabei unter simulierter „Nullsicht“ das erste Obergeschoss ab, der zweite Trupp suchte einen Flügel im Erdgeschoss ab.

Die Kameraden/innen die keine Funktion als Atemschutztrupp wahr nahmen bauten eine Wasserversorgung vom Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Reinsen auf. Auch wurden 2 Steckleitern in Stellung gebracht. Von der Leiter aus wurde die Fensteröffnung geübt. 

Nach einer Kurzen Verschnaufpause und Kaffeepause wurden die erlernten Kenntnisse in einer gemeinsamen Einsatzübung noch einmal gefestigt. Nach Ankunft an der „Einsatzstelle“ wurde durch den Einsatzleiter und die Gruppenführer eine kurze Lageerkundung und -einweisung durchgeführt. Zwei Vermisste Personen wurden durch die zwei gemischten Atemschutztrupps gefunden und gerettet. 

Nach den aufräum Arbeiten traten beide Ortsfeuerwehren den Weg zum Feuerwehrhaus nach Winninghausen an, wo bei Steak und Bratwurst der Übungsdienst noch einmal ausführlich besprochen wurde. Alle Kameraden/innen waren sich am Ende einig, das weitere gemeinsame Übungsdienste folgen sollen. 
 

Dieser Beitrag wurde unter 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.