Datum: 10. März 2018 
Alarmzeit: 6:13 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Dauer: 3 Stunden 2 Minuten 
Art: Feuer 
Einsatzort: Bantorf, BAB2, Parkplatz 
Einsatzleiter: H. Schünhof 
Mannschaftsstärke: 8 Kameraden/innen 
Fahrzeuge: MTW 14-17-43, TSF-W 14-41-43 
Weitere Kräfte: OFW Bantorf, OFW Hohenbostel, OFW Wichtringhausen, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Einsatzbericht Stadtfeuerwehr Barsinghausen:
Langwieriger Löscheinsatz am frühen Morgen
Am Samstag den 10.03.2018 um 06:10 Uhr wurden die Feuerwehren Bantorf, Hohenbostel, Wichtringhausen und Winninghausen auf den Rastplatz Bückethaler Knick
zu einem brennenden LKW alarmiert. Der Fahrer hatte Rauch in seiner Kabine bemerkt und außen offene Flammen festgestellt. Nachdem er den Notruf gewählt hatte,
begann er mit einem Feuerlöscher die Flammen zu bekämpfen. Die Besatzung des ersteintreffenden Streifenwagens unterstützte ihn ebenfalls noch mit einem weiteren
Feuerlöscher. Durch die Feuerwehr wurden 2 Trupps mit Atemschutzgeräten und 2 Strahlrohre zur Brandbekämpfung eingesetzt. Da es sich um einen Autotransporter
handelte und ein Pkw über der Kabine stand und aufgrund des Brandschadens, konnte das Fahrerhaus nicht gekippt werden. Dies erschwerte die weiteren
Löschmassnahmen, welche Anfangs nur von außen durchgeführt werden konnten. Nachdem die Kabine von einem weiteren Trupp mit Atemschutzgeräten
komplett ausgeräumt war, begann man mit einer elektrischen Säge mehrere Öffnungen in den Boden zu schneiden. Dies war die einzige Möglichkeit, um an die brennende
Dämmung des Motors heranzukommen. Um auch die letzten Glutnester ablöschen zu können, wurde durch die geschaffenen Öffnungen ein Schaumrohr eingesetzt.
Im Einsatz waren bis kurz nach 9 Uhr, 34 Feuerwehrleute mit 6 Fahrzeugen, ein Rettungswagen des ASB und die Polizei. Einsatzleiter war der
stellvertretende Stadtbrandmeister Henning Schünhof.
Henk Bison, Pressesprecher Stadtfeuerwehr Barsinghausen

Bericht und Bilder Ortsfeuerwehr Hohenbostel