Datum: 16. Januar 2015 um 10:50
Alarmierungsart: DME
Dauer: 1 Stunde
Einsatzart: Feuer
Einsatzort: Hohenbostel-Eichenweg
Mannschaftsstärke: 4 Kameraden/innen
Fahrzeuge: MTW 21-64, TSF-W 21-24
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am Vormittag des 16.01.2015 wurden die Ortsfeuerwehren Bantorf, Hohenbostel, Wichtringhausen und Winninghausen nach Hohenbostel in den Eichenweg alarmiert. Laut Meldung sollten dort Restmüllsäcke auf einem LKW brennen. Am Einsatzort stellte sich der LKW als Müllfahrzeug heraus. Die Mitarbeiter hatten eine Rauchentwicklung und Geruchsbildung aus dem Fahrzeug festgestellt. Ein selbstunternommener Löschversuch brachte keinen Erfolg. Daraufhin wurde der Notruf abgesetzt. Als die Feuerwehren eintrafen war nur noch eine minimale Rauchentwicklung zu sehen, jedoch eine deutliche Geruchsbildung. Ein Trupp unter Atemschutz kontrollierte den Bereich des Müllfahrzeugs und fand schließlich den betroffenen Müllsack. Dieser wurde aus dem Fahrzeug geborgen und auseinander gezogen. Dabei wurde die Ursache schnell gefunden. Es brannte ein kleiner Behälter mit Rückständen von Vergasungsmitteln für Wühlmäuse und Maulwürfe. Da der Inhalt mit Wasser reagierte, führte auch der Löschversuch der Mitarbeiter fehl. Der Behälter wurde aus dem Müllsack geborgen und brannte unter Aufsicht aus. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Im Einsatz waren 20 Kameraden mit 6 Fahrzeugen, ein Rettungswagen des ASB Barsinghausen und die Polizei. Das Fahrzeug wurde nach Abschluss der Arbeiten an die Mitarbeiter übergeben. Der Einsatz war nach rund einer Stunde beendet